Wie treffsicher ist das AC Online?

 

r die Auswahl von Kundenberatern in der Assekuranz hat sich im vorliegenden Fall der biographische Ansatz als sehr erfolgreich erweisen. Bei den üblicherweise im Einsatz stehenden Auswahlverfahren (z.B. strukturiertes Interview) wird selten mehr als ein Korrelationskoeffizient von r=0.3 erzielt. Werte um r=0.50 für die Prognose beruflichen Erfolgs sind im Allgemeinen nur mit sehr verlässlichen Auswahlinstrumenten zu erzielen. Systematisch höhere Werte lassen sich sodann nur dadurch erreichen, wenn mit einem multiplen Verfahren auf der Basis gründlicher Arbeitsanalysen vielfältige Anteile der Tätigkeitsanforderungen erfasst werden.
 
 
Mit dem AC Online liegt nach umfangreichen konzeptionellen und statistischen Abklärungen ein Auswahlinstrument für die Rekrutierung von Bewerbern im Außendienst vor, das eine hohe Trefferquote aufweist. Das mittels Diskriminanzanalyse entwickelte Modell verfügt über eine Treffsicherheit von 82%. Das heisst, dass im Testdatensatz 82% der Kundenberater mit diesem Auswahlinstrument richtig den jeweiligen Erfolgsgruppe „Kundenberater mit wenig Erfolg“ und „Kundenberater mit viel Erfolg“ zugewiesen werden können.
 
 
Das mit vielen biographischen Daten unterlegte Idealprofil erfolgreicher Mitarbeiter im Versicherungsaussendienst wird über 62 Variablen definiert. Die kanonische Korrelation als Gütemass für den Zusammenhang zwischen Erfolgskriterium und Prädiktor beträgt 0.7 und ist hoch signifikant.
Back to top
Back to top